Verwendungsmöglichkeiten

SAMTEN SUN im Alltag….sitzen Sie sich gesund!

 
als Auflage für Ihren Bürostuhl
SAMTEN SUN verhilft Ihnen zu einer korrekten Körperhaltung am Arbeitsplatz und entlastet so die Wirbelsäule.
 
 
als einfache Stuhlauflage
SAMTEN SUN dient zur Polsterung von harten Sitzmöbeln, ist bewährt bei langem Sitzen. Zum Beispiel während eines Seminars oder Vortrages lässt es Sie bequem sitzen.
 
zum Schutz gegen Kälte
SAMTEN SUN eignet sich sehr gut als Auflage für Gartenmöbel, Parkbänke oder Wiesen und bietet so einen ausreichenden Schutz vor allen kalten Untergründen.
 
 
für bettlägerige Patienten
SAMTEN SUN beugt gegen Wundliegen vor.

Ausserdem kann man SAMTEN SUN noch für Folgendes benutzen. Als:
Kindersitz
Kinder lieben es, auf SAMTEN SUN zu sitzen, weil es so schön flexibel ist. Sie lernen so, spielerisch gerade zu sitzen.
Ersatzkopfkissen SAMTEN SUN so stark aufblasen wie gewünscht und in einen Kopfkissenbezug stecken.
Fussbank Nicht nur für kleinere Menschen zum Höhenausgleich geeignet, sondern generell gegen Kälte von unten.


SAMTEN SUN zur Fitness …weckt neue Vitalität!

 
zur Entlastung der Wirbelsäule und des Rückens
SAMTEN SUN wirkt wie ein Gymnastikball, ist aber kleiner, handlicher und flexibler einsetzbar.
 
 
für Yoga-/Meditationsübungen
SAMTEN SUN unterstützt Sie bei all Ihren entspannenden Übungen und sorgt so für einen gesunden Ausgleich.
 
für Stuhl- oder Bodengymnastik
SAMTEN SUN eignet sich hervorragend als Übungsgerät zur Steigerung Ihres körperlichen Wohlbefindens.
 
 
zur Schwangerschaftsgymnastik
SAMTEN SUN lockert die Beckenmuskulatur während einer Schwangerschaft und beugt Rückenproblemen vor.

SAMTEN kann für die folgenden Meditationshaltungen verwendet werden

 
Auf dem Stuhl
SAMTEN kann auch zum Meditieren auf einem Stuhl verwendet werden. Wenn man darauf sitzt, (halb aufgeblasen, je nach gewünschter Wirkung,) wirkt es wie ein medizinischer Sitzball. Einerseits polstert es und andererseits hält man sich darauf gerade. Man kann sich SAMTEN aber auch in den Rücken legen. (Entweder nur ein wenig aufgeblasen oder beim MOON auch ganz aufgeblasen.)Dann stützt SAMTEN den Rücken und man kann besser gerade sitzen.
 
 
Königssitz
Diese Haltung ist für alle Anfänger oder Menschen mit Gelenkproblemen geeignet. Ein Bein steht angewinkelt vor dem Körper, das andere liegt quer vor dem Körper. Dadurch bekommt Ihre Sitzposition Stabilität. Indem Sie immer wieder abwechselnd ein Bein hoch stellen und das andere vor den Körper legen, werden die Gelenke nach und nach gedehnt. So können Sie vielleicht schon bald im Burmesischen Sitz meditieren.
 
Lotussitz
Die klassische Meditationshaltung, in der der Geschichte nach Buddha unter dem Bodhibaum Erleuchtung erlangt hat. Dabei werden beide Füsse auf den jeweils anderen Oberschenkel gelegt.
 
 
Halblotussitz
Hierbei wird nur ein Fuss auf den Oberschenkel des anderen Beines gelegt. Geeignet für Anfänger.
 
Burmesischer Sitz: Beine voreinander gelegt
Diese Sitzhaltung ist sehr verbreitet und verhindert das Einschlafen der Glieder. Gut geeignet für Anfänger.
 
 
Fersensitz: Beine untergeschlagen
Diese Sitzposition ist auch für Anfänger oder zum Abwechseln geeignet. Man sitzt so besonders hoch. SAMTEN MOON ist für diese Sitzhaltung nicht geeignet.
 
SO NICHT
SAMTEN SUN hat sich als sehr stabiles Meditationskissen erwiesen. Allerdings nur, wenn die oder der Meditierende mit beiden Knien den Boden berührt. Dadurch ergibt sich ein Dreieck zwischen Knien und Gesäss, was eine stabile Sitzhaltung ermöglicht. Die gezeigte Haltung ist auf keinem Meditationskissen besonders stabil. Wenn Sie nur so meditieren können, probieren Sie es vielleicht mit dem Königssitz oder mit einem SAMTEN MOON.